Mit Fahrradanhänger unterwegs bei Radtour

Fahrradanhänger – Der praktische Begleiter unterwegs

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Radtour mit Urlaubsgepäck oder zum Einkaufen

Nachdem wir jetzt mehrere Touren mit Fahrrandanhänger gefahren sind, wollen wir dieses Thema noch einmal aufgreifen. Drei verschiedene Modelle haben wir, die uns unterwegs nützliche Begleiter sind. Ob es darum geht, Urlaubsgepäck bei einer langen Radtour bequem transportieren zu können, oder aber, wenn man zum Einkaufen fährt. Bislang war ja gerade bei größeren Einkäufen immer das Problem, dass man einen großen Einkauf kaum mit dem Fahrrad nach Hause schaffen kann. Kurz, es wurde das Auto benutzt. Seit dem Fahrradanhänger im Haus sind, bleibt das Auto häufig stehen. Gut für die Umwelt und gut für den Geldbeutel.

Fahrradanhänger im Test
Fahrradanhänger für unterwegs rundum praktisch

Welcher Fahrradanhänger ist der richtige?

Je nachdem, für welche Einsätze man den Fahrradanhänger hinter das Fahrrad spannen möchte, bieten sich Kinderanhänger, Hundeanhänger, Lastenanhänger oder sportive Fahrradanhänger an. Gewiss kann man den Lastenanhänger ebenso für das Urlaubsgepäck wie auch für das Einkaufen oder als Begleitung bei einer Radtour hernehmen. Sich für jeden Bedarf einen separaten Anhänger für´s Rad anzuschaffen, macht sicher nur für die wenigsten Radfahrer einen Sinn. Anders ist es natürlich, wenn man mit Kind oder Hund mit dem Fahrradanhänger unterwegs ist. Da braucht man natürlich ein entsprechendes Anhängermodell. Bei beiden Varianten spielt das Gewicht von Kind bzw. Hund eine Rolle, ebenso wie die Größe. Beim Kinderfahrradanhänger gilt zu bedenken, dass die Kinder wachsen und somit auch an Gewicht zulegen werden. Dies sollte bei der Anschaffung unbedingt bedacht werden. Der einfache Lastenanhänger für´s Fahrrad, der meist auch die günstigste Variante des Fahrradanhängers darstellt, ist in jedem Fall alltagstauglich.

Fahrradanhänger für Radsportler

Natürlich empfiehlt sich für leidenschaftliche Radsportler, die oft weite Strecken und extreme Höhenmeter fahren, ein sportlicher Fahrradanhänger. Ein solcher unterscheidet sich zum herkömmlichen Anhänger durch die Bauweise, das Gewicht und auch im Preis. Sie sind schmäler und flacher gebaut, erhalten dadurch mehr Windschnittigkeit und zeichnen sich unterwegs auch mit einem besseren Mitlaufverhalten aus. Vor allem bei Steigungen merkt man die Unterschiede im Vergleich zu dem herkömmlichen Lastenanhänger. Alleine durch das niedrigere Eigengewicht, aber auch durch die mehr bodennahe Bauweise läuft er leichter hinter dem Rad her und kann somit punkten. Dies gilt erst recht bei der schnellen Fahrt, da er kaum holpert. Im Alltag erweist sich der teurere Sportanhänger als der bessere, sei es beim Einkaufen, bei der Radtour oder wenn man Urlaubsgepäck transportieren möchte. Wer generell den Fahrradanhänger häufig für unterwegs nutzt, ist also mit ihm bestens beraten, wenn sich auch die höheren Kosten für den eigenen Bedarf rechnen.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment