Jugendherberge perfekte Übernachtungsmöglichkeit am Radweg

Radwandern und in Jugendherberge einkehren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Sportlich aktiv und naturnah Urlaub genießen

Radsportbegeisterte machen sich inzwischen längst schon Gedanken über die Planung der nächsten Radtour. Es werden die schönsten Radwege miteinander verglichen und die sehenswürdigen Stellen, die Deutschlands Radwanderwege für uns bereit halten, schon mal im Geiste erkundet. Kurzum, wer auch dieses Jahr mit dem Fahrrad eine kleinere oder größere Tour fahren möchte, steckt bereits in mitten der Planung. Mit Radwanderkarten lässt sich die Planung leicht gestalten und schnell sind tolle Übernachtungsmöglichkeiten wie etwa in einer Jugendherberge gefunden. Natürlich kann man auch fernab von offiziellen Radwanderwegen eine Tour planen, allerdings besteht dazu keine Notwendigkeit.

Warum Radwanderwege perfekt für jede Tour sind

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club sieht für die Radwege eine ganze Reihe an zu erfüllenden Kriterien voraus, die Radsportlern aber auch begeisterten Radfahrern ideale Vorraussetzungen für eine kleinere oder größere Tour bieten. Radwanderwege müssen demnach einen festgelegten Namen inne haben, als Strecke, Netz oder Rundkurs konzipiert sein, mit Tandem sowie mit dem Fahrradanhänger befahrbar sein und dürfen deshalb eine Mindestbreite von 2 Metern nicht unterschreiten. Für die optimale Planung, eine schöne Radreise und ideale Vorraussetzungen während der Fahrt werden nur solche Strecken anerkannt, bei denen die Streckenabschnitte bei jedweder Wetter befahrbar sind und die durch eine kontinuierliche Wegweisung ausgeschildert sind. Die Fahrradwege müssen zudem auch verkehrsrelevant möglichst sicher sein und dürfen nicht zu sehr vom Kraftfahrzeugverkehr belastet sein. Um die Natur erleben und routennah übernachten zu können, müssen Radwege bei der Routenführung naturnah und an die touristische Infrastruktur angegliedert sein. Darum führen Radwanderwege entlang an Restaurants, Campingplätzen, Hotels und natürlich kann auch routennah in eine der vielen Herbergen eingekehrt werden. Insbesondere für Familien stellt der Fahrradurlaub somit eine wunderbare Gelegenheit dar, zumal die Übernachtungsmöglichkeiten für die Familie in der Jugendherberge recht günstig sind und ohnehin meist in Ortschaften liegen, die neben der Übernachtungsmöglichkeit noch einiges mehr zu bieten haben.

Radwanderwege und Jugendherberge die perfekte Kombination

Für Radfahrer ist das Gastieren in einer Jugendherberge eine der besten Übernachtungsmöglichkeiten überhaupt. Bedenkt man, was ein Hotel kostet und das ein solches in der Regel nicht auf die Einkehr von Radfahrern eingestellt ist, kommt die Übernachtung dort eher nicht in Frage. Anders dagegen in der Herberge, wo man Familien und somit auch Kinder, die mit dem Fahrrad auf Tour sind, herzlich willkommen heißt. Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und Fahrradanhänger bieten dem Radfahrer beim Radwandern ideale Bedingungen für die besonderen Reisemodalitäten und so kann zum Beispiel auch ein Fahrradanhänger in der Jugendherberge verbleiben, während die Familie bei einem Stopp im Familien- oder Jugendgästehaus das Umland erkundet. Dort, wo Herbergen nahe der Radwege Bett & Logis bieten, findet sich auch in der Region so manch attraktives Ausflugsziel, das mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Jeder der Radwanderwege hält Sehenswürdigkeiten und historische Gebäude wie Burgen und Schlösser für die Radsportaktiven bereit und stellen auch die kulturell Interessierten rundum zufrieden. Da mit den Radwanderkarten zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten wie etwa die Jugendherberge entlang der bekannten und schönen deutschen Radrouten ausgemacht werden, muss man sich nicht auf einen einzigen Zielpunkt festlegen, sondern kann nach Herzenslust mehrere Stationen mit den Fahrrädern ansteuern. Eine Liste der Radfernwege finden Sie hier.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment