Fahrrad Bekleidung: Warum Kleidung für Radfahrer sinnvoll ist

Passende Kleidung für Radfahrer

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Passende Kleidung für Radfahrer

Wer mit dem Fahrrad zum Einkaufen fährt, der benötigt nicht zwingend eine spezielle Kleidung für Radfahrer. Hier kann die wohl bekannte Radlerhose mit oder ohne Polsterung getrost zu Hause gelassen werden. Eine Fahrrad Bekleidung ist eigentlich nur dann notwendig, wenn es sich um einen Ausflug oder einen rein sportlichen Aspekt handelt. Dann jedoch empfiehlt sie sich beinahe schon zwingend. In der heutigen Zeit ist die Fahrrad Bekleidung derart modern und technologisch auf den Nutzer angepasst, dass es die unterschiedlichsten Angebote gibt. Sie schützt vor Witterungseinflüssen, sie schützt sogar bei einem Sturz, regelt das innere Klima und wirkt aerodynamisch. Nicht jeder Radfahrer benötigt eine Vollausstattung, aber eine Radlerhose mit einer Polsterung kann angenehme Spätfolgen verhindern, gerade wenn das Gelände sehr uneben ist. Auch Handschuhe sollten jeder Radsportler bei seiner Tour dabei haben.

Radlerhose mit Polsterung für Radsportler
Radlerhose mit Polsterung für Radsportler

Die wichtigste Kleidung für Radfahrer

Jeder Radfahrer, ob nun Anfänger, Profi oder Freizeitfahrer, benötigen zwingend zwei Grundbekleidungsstücke. Eine Radlerhose und ein Trikot. Es sollte sich bei der Kleidung für Radfahrer um enganliegende Stücke handeln, die kurz- wie auch langärmelig getragen werden können. Gerade für den Sommer wird Fahrrad Bekleidung angeboten, die extrem den Schweiß aufnimmt, die Feuchtigkeit gut nach außen abgibt und dennoch ein angenehmes Tragegefühl vermittelt. Für den Winter sind lange Radlerhosen und langärmelige Radtrikots aus hochwertigen Materialien gefertigt, die dafür sorgen, dass die Haut beim Schwitzen nicht nass ist. Er wird einfach aufgesogen und nach außen transportiert. Ebenfalls wichtig bei einer Grundausstattung sind der Fahrradhelm und eine Schutzbrille, die die Augen vor Insekten schützen oder Ästen in unwegsamem Gelände fernhalten. Spezielle Handschuhe für den Radsport sorgen nicht nur für den sicheren Griff am Lenker, sondern schonen durch die Polsterung mit Gel oder Silikon einerseits Handgelenke und Rücken, aber auch im Falle eines Sturzes die Handflächen vor Verletzung. Jede Radfahr-Grundausstattung sollte zumindest diese Kleidungsstücke umfassen.

Funktionale Kleidung für Radfahrer

Sehr praktisch in der Welt der Fahrrad Bekleidung sind die Armlinge beziehungsweise die Beinlinge. Sie machen aus einer kurzen Kleidung für Radfahrer im Handumdrehen eine lange. Die Radlerhose mit Polsterung kann bei einem Wetterumschwung im Nu zu einer langen Hosen umfunktioniert werden. Umgekehrt funktioniert es ebenso schnell und einfach. Einfach die Beinlinge abnehmen und platzsparend im Rucksack verstauen. Dort sollte sich in jedem Fall ein Regenponcho oder eine sportive Multifunktionsregenjacke befinden. Egal welche Art Radfahrer man ist, aber mit einer spontanen Wetteränderung muss man immer rechnen. Ebenfalls sehr wichtig als Fahrrad Bekleidung sind die Handschuhe. Sie dienen nicht nur als Schutz vor Kälte, sondern sie sollen in erster Linie die Handinnenflächen mit der Polsterung schützen, damit keine Schwielen entstehen. Die Handschuhe werden mit und ohne Fingerspitzen angeboten und sind meist aus Leder oder einem hochwertigen Kunstfasermaterial gefertigt. Neben dem bereits erwähnten Schutz wärmen diese natürlich auch die Hände, wenn der Fahrtwind und die Temperaturen kalt sind. Ein Tube, quasi ein spezieller Rundschal für Radfahrer lässt sich multifunktional als Stirnband, Mundschutz, Schal oder wärmende Kopfbedeckung unter dem Helm tragen und erweist ebenso wie die übrige Fahrrad Bekleidung nützliche Dienste. Desweiteren sind auch spezielle Fahrradschuhe eine Überlegung wert.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One Comment - Write a Comment

  1. Die perfekte Kleidung zum Radfahren zu finden ist sicherlich immer gar nicht so einfach. Vor allem meine ich damit die Freizeit- und Alltagsradler, die das Rad täglich nutzen, um von A nach B zu kommen. Als besonders wichtig erachte ich auch den Sicherheitsaspekt rund um das Thema Kopfschutz. Aber hier gibt es ja auch schon Produkte, die nicht nach herkömmlichen Sporthelmen aussehen, wie zum Beispiel den Mützen mit einer inneren Hartschale von xxx. Damit fühlen sich auch Alltagsradler wohl.
    Allmählich wird das Wetter ja immer frühlingshafter, sodass in den kommenden Tagen wieder mehr Radler auf den Straßen zu erwarten sind. Ich bin gespannt, wie sich die Leute bei solch einem unbeständigen Aprilwetter wie eben kleiden werden, hoffentlich mit Kopfschutz und immer mit einer Regenjacke dabei 😉

    Reply

Post Comment