Mehr Beleuchtung bei Fahrradtour: Taschenlampe und Stirnlampe

Praktische Lampen für die Radtour

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Fahrradbeleuchtung nicht nur im Winter wichtig

Was die Beleuchtung am Fahrrad angeht, sollte es nicht nur die gesetzliche Pflicht sein, das Fahrrad richtig auszuleuchten, sondern insbesondere auch das eigene Interesse. Fahrradfahrer werden aufgrund der schmalen Silhouette nicht gut gesehen und müssen darum besonders in Dämmerung und Dunkelheit die eigene Sichtbarkeit durch entsprechend geeignete Lampen erhöhen. Nach wie vor sorgt die gesetzliche Bestimmung immer noch für viele Fragen, was die Beleuchtung rund um das Fahrrad angeht. Trotzdem geht der Trend dahin, dass Aufstecklampen immer mehr Akzeptanz finden, da sie oft besser leuchten, als herkömmliche Fahrradbeleuchtungen. Wer gerne durch Waldgebiete oder über Land fährt bzw. auf lange Touren mit dem Rad geht, hat jedoch neben der üblichen Fahrradbeleuchtung meist weiteren Bedarf an zusätzlicher Lichtausstattung und sucht eventuell nach einer guten Taschenlampen, die gerade beim Campingurlaub mit dem Rad extrem praktisch ist. Ein weiterer Aspekt ist auch, dass spontan Licht benötigt wird. Schließlich kann etwa bei der Fahrradtour mal etwas am Bike kaputt gehen, so dass man im Dunklen ohne entsprechendes Licht nicht an eine Reparatur denken kann. Taschen- bzw. Stirnlampen sind daher kein Fehler, wenn sie die Fahrradausrüstung ergänzen.

Led Lenser M14
Led Lenser M14

Unsere Begleiter bei längeren Touren

Wie wir schon öfter berichtet haben, findet bei uns die Anreise zu so manchem Urlaub mit dem Fahrrad statt. Da die Kinder im Radfahren erprobt und geübt sind, rüsten wir daher unsere Ausstattung regelmäßig auf. Bereits in 2011 fiel die Entscheidung nicht schwer, uns für das Folgejahr zwei sehr gute Taschenlampen anzuschaffen. Die Wahl fiel auf den Led Lenser M14, nachdem zahlreiche günstigere Taschenlampen oft schon beim ersten Einsatz kläglich versagten. Die Überlegung, für solche Lampen soviel Geld auszugeben, haben wir keinesfalls bereut. Denn wer einmal die Leuchten von Zweibrüder im Gebrauch hatte, wird niemals mehr über eine andere Lösung nachdenken. Speziell beim Modell M14 gibt es eine Vielzahl nützlicher Funktionen:

  • Morse/Tactical Task
  • Boost
  • Power
  • Low Power
  • S.O.S.
  • Strobe
  • Dim
  • Blink

Mit der Blinkfunktion oder der S.O.S Funktion kann der verunfallte Radfahrer beispielsweise auf den Notfall hinweisen. Die extrem gute Reichweite und Leuchtkraft macht dies möglich. Der Notruf-Code wird automatisch abgespielt und kann mit der Einhand-Bedienung aktiviert werden. Also auch, wenn man im Notfall davon bedroht ist, das Bewusstsein zu verlieren, sendet die M14 das Notfallsignal weiter aus. Dank Microcontroll wird der Energieverbrauch geregelt und so können bis zu 96 Stunden S.O.S. Signale gesendet werden.

Extremes Licht in jeder Situation

Vier Mignon AA 1,5 V machen einen Lichtstrom dank der High End Power LED von 280 Meter möglich. Bei der niedrigsten Leuchtstufe bringt es dieser auf 1 Lumen. Als Leuchtmittel sind LED eingesetzt, die von vom Advanced Focus System gesteuert werden. Die Taschenlampe ist spritzwassergeschützt und verfügt über 8 Lichtfunktionen, die in jeder Situation nützlich sind. Vom extrem hellen Punktlicht bis zum weitstreuenden oder blendfreie Licht kann mit der M14 beleuchtet werden. Praktisch auf jeder Fahrradtour sind die Gürtelclips, mit dem die Lampen am Hosen- oder Jackenbund befestigt werden können. Beim Pedalieren kann dies jedoch behindern, so dass der Led Lenser auch im Rucksack bestens untergebracht wäre. Gewicht: 364 g, Länge 162 mm, 225 Lumen.

Beleuchtung bei Fahrradtour
Beleuchtung bei Fahrradtour

Stirnlampe – in manchen Situationen einfach praktischer

So praktisch eine Taschenlampe auch ist, hat sie mitunter einen Nachteil: man muss sie in der Hand halten. Denn gerade im Freien gibt es nicht immer die Gelegenheit, die Leuchte so abzulegen, dass sie dort den Lichtkegel hinwirft, wo er benötigt wird. Die Beleuchtung mit einer Stirnlampe bietet da signifikant mehr Komfort. Testberichte weisen hierbei auch Modelle von Led Lenser als Testsieger aus. Zumindest bei Reparaturen am Fahrrad, beim Befahren dunkler Waldwege und auch auf dem Campingplatz erweisen diese Leuchten unbestreitbar gute Dienste. Inwieweit Stirnlampen als zusätzliche Beleuchtung für Radfahrer zulässig sind, konnten wir bisher nicht rechtsverbindlich in Erfahrung bringen. Aus einem älteren Gerichtsurteil geht jedoch zumindest hervor, dass nur die Verwendung einer Stirnleuchte nicht ausreichend als alleinige Fahrradbeleuchtung ist. Problematisch im Straßenverkehr ist die Blendung, die man mit Stirnlampen verursacht. Zwar kann rein theoretisch der Kopf abgesenkt oder zur Seite gedreht werden, jedoch steht dies im Gegensatz zur sicheren Fahrt. Radsportler, die mit dem Mountainbike  unterwegs sind, haben es also nach wie vor nicht ganz einfach, was die optimale und sichere Beleuchtung am Bike angeht. Der Gesetzgeber hält an einem fest am Rad verbauten Beleuchtungssystem (Dynamopflicht) fest, das Blenden von Gegenverkehr (Radfahrer, Fußgänger, Fahrzeuge) ist ebenfalls ein Problem. Nichtsdestotrotz haben auch Lampen für den Kopf ihre Vorteile, so dass sie zumindest in bestimmten Situationen bei der Fahrradtour effektiv und nützlich sind. Für uns steht auf der Anschaffungsliste somit auch eine der Led Lenser Stirnleuchten ganz oben.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment