Winterreifen für Fahrrad & Spikes für Fahrräder bringen Sicherheit

Winterreifen für Fahrrad

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Mit Winterreifen und Spikes sicher radeln

Eingefleischte Fahrradfahrer verzichten auch in den Wintermonaten nicht auf ihren geliebten Drahtesel. Hier lauern jedoch andere Gefahren, als beispielsweise im Sommer – Eis und Schnee. Für die Autos werden entsprechende Winterreifen angeboten. Winterreifen für Fahrrad gibt es selbstverständlich auch und sollten in der entsprechenden Jahreszeit auch genutzt werden. Was für die Autos verboten ist, weil sie den Straßenbelag beschädigen, ist für das Rad erlaubt – Spikes für Fahrrad. Winterreifen für Fahrräder sind im Grunde genommen ähnlich wie die bei einem Auto. Mit einer bestimmten Mischung des Gummis und einer anderen Breite lässt es sich locker und vor allem sicher durch den Schnee fahren, wenn er nicht gerade bis zu den Knien reicht. Selbst Profis nutzen beim Radfahren im Winter Spikes für Fahrräder und können somit auch im Winter problemlos ihr Training absolvieren, beispielsweise auf einer Rodelbahn. Dem Radsport im Winter steht daher nichts mehr im Wege, nur die Kleidung sollte noch entsprechend ausfallen.

Wann brauch ich Winterreifen, wann Spikes?

Um sich für entsprechende Winterreifen für Fahrrad zu entscheiden ist es wichtig zu differenzieren, wie viel und wo man mit dem Rad unterwegs sein wird. Der Untergrund ist sehr wichtig für die Entscheidungsfindung. Wer relativ wenig im Winter unterwegs ist, der braucht selten Spikes für Fahrrad. Hier reichen oftmals bereits normale Winterreifen für Fahrräder aus. Die Spikes für Fahrräder sind eher für diejenigen gedacht, die ständig, also täglich, mit dem Rad unterwegs sind. Dann ist auch die Anzahl der Spikes wesentlich höher. Der Radsport im Winter ist eine gesunde Angelegenheit, jedoch auch eine teure. Reifen mit Spikes beispielsweise sind sehr teuer, doch wer sie wirklich nutzt, für den lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Wer sich als Anfänger sieht, der kann beispielsweise auch nur einen Reifen mit Spikes kaufen, montiert diesen auf die Vorderachse und unternimmt seine ersten Versuche. Auf der hinteren Achse sollte man sich dann aber auch für einen Winter- oder einen Allwetterreifen entscheiden, damit die Rutschgefahr in dieser Gegend gebannt ist.

Sattel runter und richtige Spikes wählen

Wer sich nun ausgestattet hat und bereit für den Winter mit seinem Fahrrad ist, der hat Winterreifen für Fahrrad und im Idealfall Spikes für Fahrrad. Bei der Fahrt durch Schnee und auf Eis ist darauf zu achten, dass der Sattel tiefer gestellt wird, damit man im Notfall sehr schnell die Füße auf dem Boden hat. Denn schneller als man denkt, gerät man ins Rutschen. Winterreifen für Fahrräder sind daher ein absolutes Muss. Jeder ist bestimmt schon mal mit Sommerreifen an seinem Auto auf verschneiter Straße gefahren und kam unvorbereitet ins Schlingern. Die Unsicherheit ist auch beim Radfahren vorhanden und der Grip fehlt einfach. Mit Winterreifen verhilft man sich bereits zu mehr Sicherheit, die sich nochmals durch das Aufziehen von Spikes deutlich verbessern lässt. Spikes für Fahrräder werden zudem in unterschiedlichen Montagearten angeboten. Wenige Spikes für asphaltierte Wege. Sehr viele Spikes und solche, die nur an den Seiten des Mantels befestigt sind. Kommt es zu einem Rutscher, greifen diese gleich und ein Sturz kann somit verhindert werden. Der Radsport im Winter ist nicht ungefährlich und daher ist die Auswahl der richtigen Materialien sehr wichtig.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment