Ebikes: Markenräder Elektrobikes online im Fachhandel kaufen

Ebikes online kaufen, aber wo?

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Elektrobikes nur vom Fachhandel

Ebikes erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit und leider gibt es deshalb auch immer mehr Billigmarken unter ihnen, die jedoch kaum eine auch nur halbwegs zufriedenstellende Qualität bieten. Möchte man sich ein elektrobetriebenes Fahrrad zulegen, sollte man deshalb keinesfalls nur den Preis im Auge haben, schließlich möchte man mit dem neuen Bike ein zuverlässiges Rad haben, das nicht bereits in der ersten Fahrradsaison für unangenehme Überraschungen sorgt. Ein weiterer Aspekt, der bei der Anschaffung eines Elektrobikes ebenfalls bedacht werden muss: die Verfügbarkeit von Ersatzteilen wie beispielsweise das Akku. Unsere Empfehlung gilt daher: Bevorzugen Sie Markenräder aus dem Fachhandel.

Kann man Ebikes online kaufen?

Onlineshopping ist inzwischen für die meisten Menschen die bevorzugte Wahl, weil sich so Preise und Leistungen sehr gut vergleichen lassen und man darüber hinaus in Onlineshops häufig bessere Preise beobachten kann. Dies gilt auch für Radfahrer, die von Fahrradbekleidung über Ersatzteile bis hin zum Fahrrad ebenfalls online einkaufen. Wir haben uns im Fachhandel umgesehen, welche Shops Markenräder im Bereich der Ebikes führen und welche namhaften Marken  Elektrobikes herstellen.

Neues Fahrrad im Herbst günstig kaufen
Solides Cube Bike

Ebikes von Cube

Die Fahrradmarke Cube ist uns bestens bekannt, da wir selbst Markenräder dieser Marke fahren. Cube Ebikes sind beispielsweise im Bike-Discount erhältlich. Wie es sich für einen Discount gehört, darf man sich bei einzelnen Fahrrädern über attraktive Sale-Preise freuen, wie aktuell  z. B.

  • EPO Traval Pro Bosch 400Wh black ’n white UVP 2.299 Euro, derz. -39%
  • EPO Delhi anthrazit black silver UVP 2.699 Euro, derz. -30%

Laut Info des Shops beträgt die „Lieferzeit bei auf Lager befindlichen Kompletträdern“ 3-5 Tage. Die Versandkosten betragen derzeit 29,95 Euro; gegen Aufpreis kann ein Trekking Bike Box Spezialkarton hinzugestellt werden. Angesichts der hohen Ermäßigungen fallen die Versandkosten kaum ins Gewicht. Unterm Strich bleibt eine lukrative Ersparnis.

Hercules Bikes

Bekannte Markenräder aus dem Fachhandel sind auch jene von Hercules, die inzwischen ebenfalls in Elektrobikes machen. Die starke Fahrradmarke geht auf den Jungunternehmer Carl Marschütz zurück, der die heute zweitälteste Fahrradfabrik gründete. Radfahrer waren es, die den Namen Hercules ins Leben riefen, weil die Räder als robust und zuverlässig galten und auch heute noch gelten. Eine umfangreiche Auswahl gibt es z. B. bei Fahrrad XXL, wo man sich bei den Ebikes ebenfalls über die neuesten Modelle oder aber reduzierte Vorjahresräder freuen darf. Ein aktuelles Highlight:

  • Hercules Robert 10 CR Street Herren 2013 (statt 2.399 für 1.599,99 Euro)

Insbesondere die Tiefeinsteiger lohnen sich eines Blickes, denn sie sind vor allem für ältere Menschen oder Personen, die beim Auf- und Absteigen vom Fahrrad unsicher sind, die bessere Wahl.  Die Lieferdauer wird von Fahrrad XXL mit 3-6 Werktagen angegeben; der Versand erfolgt innerhalb Deutschlands bei diesem Fachhändler derzeit kostenfrei. Alternativ zur Lieferung an die eigene Anschrift kann diese auch an eine Fahrrad XXL Filiale in der Nähe gewünscht werden, so dass man dort das Rad selbst abholen kann.

Kettler E-Bikes

Auch Kettler ist eine Größe, was motorenunterstützte Markenräder angeht. Erhältlich sind die Elektrobikes der Marke z. B. bei Sport-Tiedje. Dort ist zu lesen:

E-Bikes und Pedelecs von Kettler bieten eine besonders effiziente Energienutzung. Für eine Akkuladung mit einer durchschnittlichen Reichweite von 70-100 km(*) zahlen Sie nicht einmal 20 Cent! Das ist ein Bruchteil dessen, was es mit dem Auto kosten würde!

Mit dieser Produktbeschreibung bringt es Sport-Tiedje auf den Punkt, denn die Vorteile von Elektrobikes sind nicht nur in der Motorenunterstützung zu sehen, sondern auch darin, dass ein E-Bike durchaus ein Auto ersetzen kann. Das Elektrofahrrad ist somit ein kostengünstiges Fortbewegungsmittel. Die Versandkosten liegen nach aktuellem Stand bei Null und wer früh am Tag bestellt, darf sich über den Versand noch am gleichen Tag freuen.

Fazit zu Ebikes aus dem Fachhandel

Die Preisspanne bei den Elektrobikes ist immens. Sie beginnt derzeit bei ca. 530 Euro und reicht in der Spitze bis rund 6.350 Euro. Damit man die Anschaffung später nicht bereut, sollte man sich nicht im unteren Preissegment bewegen, wenn man ein zuverlässiges Elektrofahrrad anschaffen will. Möchte man dennoch ein etwas günstigeres Ebike kaufen, raten wir dazu, aus den Markenrädern zu wählen. Wer bei der Aktualität eines Modells bereit ist, kleine Abstriche zu machen, ist mit Vorjahresmodellen stets gut beraten. Da Elektrobikes inzwischen nicht mehr brandneu sind, so dass sich die Räder von Jahr zu Jahr mit immer weiteren Innovationen den Rang ablaufen, kann man durchaus Ebikes aus dem vorigen Kalenderjahr in die engere Wahl einbeziehen. Wie unsere Beispiele zeigen, bekommt man dann meist ein wirklich gutes E-Bike um einige hundert Euro günstiger, ohne jedoch Abstriche an der Qualität und der Ausstattung in Kauf nehmen zu müssen. Horrende Versandkosten muss man ebenfalls nicht befürchten, da der Fachhandel oft kostenlosen Versand und/oder günstige Preise bei Markenrädern anbietet, so dass man bei einer Onlinebestellung keine Nachteile hinnehmen muss.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment