Fahrrad putzen: Fahrradkette & Kettenblatt richtig reinigen

Fahrradkette und Kettenblatt reinigen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kette und Blatt müssen regelmäßig gepflegt werden

Bei jedem Fahrrad sind Fahrradkette und Kettenblatt zu reinigen und zu schmieren. Wie oft das notwendig ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Generell kann aber gesagt werden:

Je häufiger ein Fahrrad im Gebrauch ist, je häufiger der Radfahrer schaltet und je schmutziger eine Fahrradkette oder das Kettenblatt werden, umso häufiger müssen Kette und Blatt gereinigt und geölt werden.

Während der Fahrt, aber auch während dem Unterstand gelangen feiner Staub, Sand und Feuchtigkeit in die einzelnen Kettenglieder und in das Kettenblatt. Dies sollte möglichst häufig entfernt werden.

Fahrradkette reinigen
Fahrradkette reinigen

Wann werden Blatt und Kette am besten gereinigt?

Der ideale Zeitpunkt, um Kette und Blatt zu reinigen und anschließend zu fetten, ist der trockene Zustand. Dann kann mit einer Bürste oder einem Pinsel Sand und Staub aus den Ritzen und Ecken gefegt werden. Da Wasser im Allgemeinen mehr Schaden anrichtet als Nutzen bringt, sollte man das Bike weder mit Wasser noch mit Dampf reinigen. Zumindest raten viele Radsportler davon ab. Allerdings gibt es dabei auch sehr viele Radsportler, die es anders sehen und das Rad zum Beispiel kurzerhand unter der Dusche gründlich abbrausen. Das kann durchaus mal praktisch sein, wenn Schlamm sich hartnäckig festhält und mit einer Bürste oder einem Pinsel nicht mehr anderes zu entfernen ist. Dies sollte jedoch nach Möglichkeit verhindert werden, da Wasser und unedles Metall sich nicht vertragen und man die Rostbildung und somit auch zwangsläufig das Aus einer jeden Fahrradkette oder eines jeden Kettenblatts heraufbeschwört. Selbst regelmäßiges Schmieren von Ketten und Blättern kann dies nicht immer zuverlässig verhindern, weil das Wasser in die kleinsten Ritzen eindringt.

Jedoch gilt auch: Nicht entfernter Schmutz führt garantiert zu Schäden – darum brauchen Fahrradkette und Kettenblatt regelmäßig Pflege.

Falls die Fahrraddusche doch nötig sein sollte, lesen Sie dazu unbedingt die nachfolgenden Tipps, worauf Sie beim Reinigen des Fahrrads mit Wasser achten müssen. Unsere Bikes werden seit Jahren regelmäßig abgeduscht, weil es durch die gewählte Sportart kaum anders möglich ist, die Fahrradketten, Kettenblätter und die übrigen Bauteile hinreichend zu reinigen. Gewiss hängt die Notwendigkeit des Duschens davon ab, auf welche Weise das Fahrrad sportlich genutzt wird. Wer mit Citybike oder Rennrad überwiegend auf festen Straßen fährt, muss sein Rad nicht derart intensiv und häufig reinigen, wie beim Mountainbiking oder Trialing.

BBB Zahnkranzreinig Bürste, schwarz , one size

Price: EUR 8,99

3.6 von 5 Sternen (37 customer reviews)

6 used & new available from EUR 5,74

So geht das Reinigen und Fetten richtig

Was Sie zum Säubern und Schmieren brauchen

Bei normaler Verschmutzung brauchen Sie folgendes Utensilien für die Reinigung:

  • kleiner Besen, Pinsel oder alte Zahnbürste
  • alter Lappen
  • Kettenfett
  • Zahnstocher, Schaschlikspieß oder Holzstäbchen vom Eis

Fahrradkette reinigen

Zunächst wird die Fahrradkette grob abgebürstet. Mit einem kleinen Besen kann grober Schmutz sehr zügig weggefegt werden. Für härtere Verschmutzungen sind Borstenpinsel oder Zahnbürste bestens geeignet. Besonders mit der Zahnbürste kann man stärkeren Druck anwenden. Auf diese Weise gelöster Schmutz wird nochmals mit dem Besen weggefegt.

Fahrradkette richtig reinigen
Fahrradkette richtig reinigen

Altes Fett entfernen

Bevor man die Fahrradkette erneut einfettet, wird zunächst das alte Kettenfett gründlich entfernt. Ziel ist es, die Fettschicht auf der Fahrradkette so dünn wie möglich zu halten, denn je dicker diese ist, umso mehr Schmutz sammelt sich an der Kette an. Das gilt natürlich auch für das Ölen des Kettenblatts. Am besten gelingt dies mit einem alten Küchenhandtuch, das trocken bleibt. Denn zum Reinigen der Fahrradkette oder des Kettenblatts werden keine Hilfsmittel wie etwa Spülmittel oder andere chemikalischen Zusätze verwendet. Halten Sie den Lappen mit der Hand um die Fahrradkette und heben Sie das Fahrrad an. Nun pedalieren Sie langsam, so dass alle Kettenglieder mehrmals durch das Handtuch gleiten, welches das alte Kettenfett abträgt.

All-in-one Fahrradreiniger
All-in-one Fahrradreiniger

Fahrradkette fetten

Welches Mittel verwenden?

Zum Schmieren der Ketten und Kettenblätter gibt es die unterschiedlichsten Produkte. Von hochviskosem Öl über Spray, flüssigem Kettenfett bis zu pastenähnlichen Produkten in der Tube reicht die Auswahl. Einige der Produkte für die Pflege der Fahrradkette werden als All-in-one Pflegeprodukte angeboten und sollen

  • Kette & Kettenblatt reinigen
  • Rost lösen
  • das Metall ölen
  • Rostbildung verhindern

Insbesondere letzteres verleitet dazu, die mechanische Reinigung von Ketten und Kettenblättern zu vernachlässigen. Allerdings sollte man immer dafür sorgen, dass Sand und Staub manuell und sorgfältig entfernt werden – unabhängig davon, welches Produkt man zum Schmieren verwendet. Dann jedoch lohnen sich teure All-in-one Produkte nicht, weil ein hochviskoses Öl als Kettenfett definitiv zum Ölen das richtige Mittel ist. Zwar kann es keinen Rost lösen, jedoch: wer regelmäßig und richtig die Metallteile pflegt, wird kaum Rostbildung zu beklagen haben.

Und so fettet man die Fahrradkette

Wie genau man die Kette ölen kann, hängt natürlich vom gewählten Produkt ab. Nimmt ein eine Paste aus der Tube, drückt man einen kleinen Strang auf die Fingerkuppe und verteilt dies gleichmäßig über die einzelnen Kettenglieder. Hat man ein flüssiges Kettenöl, bewegt man langsam die Fahrradkette durch Pedalieren und lässt kontinuierlich Öl auf die Kettenglieder tropfen. Spray ist recht einfach, weil man mit dem Aufsatz der Sprühdose in alle Ecken kommt, ohne dabei Pedalieren zu müssen. Zum Abschluss werden ungeachtet des gewählten Schmiermittels ein paar kräftige Runden pedaliert, um das Fahrradfett kräftig zu verteilen.

Kettenblatt reinigen
Kettenblatt reinigen

Kettenblatt reinigen und fetten

Kettenblätter sind aufgrund der ihnen typischen Bauweise mitunter aufwändig zu reinigen. Im Grunde funktioniert die Reinigung ebenso wie bei der Fahrradkette. Allerdings kommt man beim Kettenrad je nach Ausführung nicht gut in die Ritzen zwischen den einzelnen Blättern. Da für´s Schalten das Blatt jedoch eine wichtige Einheit darstellt, sollte man auf jeden Fall so gut es geht, den Schmutz entfernen. Sitzen mehrere Kettenblätter übereinander, kann man versuchen, den Lappen etwas zusammenzufalten und so auch in das Innere des Kettenblatts vorzudringen. Eventuell kann auch ein Holzstäbchen (Schaschlikspieß) zur Hilfe genommen werden, um tiefsitzenden Staub oder Sand zu erwischen. Für die Schaltröllchen empfehlen wir Holzstäbchen von Eis – mit ihnen lassen sich die Röllchen bestens säubern. Ebenfalls bestens bewährt haben sich lange schmale Pinsel. Natürlich wird man bei einer normalen Reinigung beim Kettenblatt niemals sämtliche Verschmutzungen entfernen können. Und so gilt auch hier: soviel Schmutz und altes Schmierfett entfernen wie möglich, um dann mit frischem Fett wieder für eine gute Gleitfähigkeit und Rostschutz zu sorgen.

Altes Fett an Kettenblatt und Fahrradkette
Altes Fett an Kettenblatt und Fahrradkette

Wichtige Tipps zum Reinigen und Ölen

Fahrrad Reinigung mit Wasser

Sollte es doch notwendig erscheinen, Kettenblatt und Fahrradkette vom Fahrrad mit Wasser zu reinigen, kann man diese Gelegenheit nutzen, um möglichst gründlich viel altes Fett mit dem Wasserstrahl der Dusche abzutragen. Der Gartenschlauch ist zwar ebenso praktisch, aber da Kettenfett bei Kälte umso zäher wird, ist die Dusche die bessere Wahl. Denn hier kann man heißes Wasser verwenden, bei dem sich alte Kettenschmiere leichter lösen lässt. Nach dem Abduschen wird das Bike mit einem alten Lappen so gut wie möglich abgetrocknet. Im Winter kann man das Rad neben die Heizung stellen, um das Trocknen zu begünstigen.

Finish Line Cross Country Kettenöl 120 ml, 4000070

Price: EUR 9,95

4.5 von 5 Sternen (119 customer reviews)

9 used & new available from EUR 9,65

Ganz wichtig: Wenn Sie Ihr Bike abduschen, ölen Sie Kette und Blätter erst nach einem Tag, wenn alles gut getrocknet ist. Denn ansonsten perlt das Kettenfett zusammen mit den Wassertropfen ab und kann sich nicht als einheitlichen Film auf die Fahrradkette und das Metall der Kettenblätter legen. 

Fahrradkette und Kettenblatt fetten
Fahrradkette und Kettenblatt fetten

Nach dem Ölen: Immer bewegen

Ist man mit dem Putzen von Kette und Blatt bzw. Blättern fertig, ist es wichtig, beides zu bewegen. Das sollte nicht während der ersten Fahrt passieren, sondern im Stand. Dazu wird das Fahrrad hinten angehoben und es wird kräftig in die Pedale getreten und durch die Gänge geschaltet. Auf diese Weise verteilt sich das Kettenfett optimal und kann sich in einem leichten Film auf das gesamte Metall legen. Bitte denken Sie daran, dass es nicht sinnvoll ist, besonders viel Schmiermittel zum Schmieren zu verwenden. Dadurch lagert sich nur mehr Sand und Schmutz in den empfindlichen Bauteilen ab. Ziel ist es, die Gleitfähigkeit zu fördern und das Fahrrad in diesem Bereich gegen Rost zu schützen.

Wie oft sollte man das Bike putzen?

Verständlicherweise kann es hier keine pauschale Empfehlung geben, wie oft man das Fahrrad putzen und Fahrradkette sowie Kettenblatt reinigen sollte. Das hängt von der Nutzung, der Schmutzansammlung und natürlich der Lust des Radfahrers ab. Wer sein Rad möglichst lange top in Schuss halten will, wird sicher häufiger zum Fahrradputzzeug greifen. Spätestens, wenn Sand und Öl einen ekligen Brei gebildet haben, ist es höchste Eisenbahn, dem Kettenblatt und der Fahrradkette etwas Pflege zuteil werden zu lassen. Jedoch sollte es soweit gar nicht erst kommen.

Unsere Empfehlung zur Häufigkeit des Putzens

Bei normaler Nutzung im Straßenverkehr raten wir daher zu 3 bis 4 Reinigungen pro Jahr. Wird das Fahrrad auch im Gelände genutzt, sollte wenigstens einmal im Monat gründlich das Fahrrad geputzt und geschmiert werden. Nutzt man das Bike wie beim Mountainbiking oder dem Trialen intensiv im Gelände und nimmt jede Pfütze und jedes Schlammloch mit, sollten Sie nach jeder Fahrt, spätestens nach jeder zweiten Fahrt das Fahrrad reinigen und Fahrradkette nebst Kettenblättern sorgfältig ölen.
„Fahrradkette

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 Comments - Write a Comment

  1. Die Tipps sind sehr ausführlich und sollten wirklich beherzigt werden, wenn man lange etwas vom Bike haben möchte. Was das Abduschen mit Wasser betrifft, ist auf jeden Fall davon abzuraten, wenn man ohnehin auf festem Gelände unterwegs ist. Ich spritze das Mountainbike immer nur mit dem Gartenschlauch ab, wenn ich ohnehin auf den Trails viel Matsch und Schlamm mitgenommen habe und es durch das Antrocknen wohl zu größeren Schäden kommen würde als durch das Wasser. Zudem versuche ich immer, mit einem Tuch das Bike so gut es geht zu trocknen, bevor ich es in die Garage stelle.

    Reply
  2. Was mir hier fehlt ist eine Beschreibung wie man altes Fett zB vom Gabelrohr, aus der Federgabel oder von der Kurbel entfernt. An diesen Stellen kommt man mit Zahnbürste oder Spieß nicht weiter.

    Reply

Post Comment