Fahrradhelm: Nicht nur Fahrradhelme für Kinder bieten Schutz

Fahrradhelme für Kinder und für Erwachsene

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Warum auch die Erwachsenen einen Fahrradhelm tragen sollten

Wir werden wohl alle in der letzten Zeit nicht um die Debatte zum Thema Fahrradhelm-Pflicht in Deutschland herumgekommen sein. Doch wir fragen uns, wieso wehren sich eigentlich so viele Erwachsene, einen Helm beim Radfahren zu tragen? Ist es wirklich nur die Eitelkeit, die Angst um die Frisur? Wir denken mal zurück. Vor einigen Jahren haben wir uns auch lieber die Ohren abgefroren, bevor wir auch nur darüber nachgedacht hätten, eine Mütze aufzusetzen. Mittlerweile sind Mützen aber zu einem modischen Accessoire geworden, welches man nicht mal mehr im Haus abzunehmen vermag. Und wenn wir nun ins Auto steigen, machen wir uns noch Gedanken darüber, ob wir uns nun anschnallen oder nicht? Es ist nicht nur zu einer Pflicht geworden, den Gurt anzulegen. Wir alle wissen um die Gefahren, wenn wir dies nicht tun, so dass es einfach nur selbstverständlich geworden ist. Nun wundern sich aber viele Erwachsene, warum unsere Kinder sich so sehr dagegen wehren, einen Fahrradhelm zu tragen. Oft hört man dann, dass Fahrradhelme für Kinder – ob als Beifahrer im Fahrradkindersitz oder auf dem eigenen Kinderfahrrad – so ungemein wichtig sind. Aber der richtige Schutz beim Fahrradfahren geht auch uns Erwachsene an.

Fahrradhelme schützen nicht nur Kinder
Fahrradhelme schützen nicht nur Kinder

Ein Fahrradhelm kann auch zum modischen Accessoire werden

Wir erinnern uns noch sehr gut an unsere eigene Kindheit. In der Schule mussten wir damals sogar einen Fahrrad-Führerschein machen und in der Klasse wurde sogar eine Großbestellung an Helmen in Auftrag gegeben. Damals gab es allerdings noch nicht die Fülle an Angeboten für einen Fahrradhelm, die es heutzutage gibt. Wir hatten nur die Wahl zwischen Neon Gelb oder Neon Pink. Und was waren wir stolz auf unsere Fahrradhelme für Kinder. Warum dieses Thema dann aber nicht derart kontinuierlich weiter verfolgt wurde, ist uns doch schleierhaft. Man hätte die damalige Generation sicherlich problemlos dazu bringen können, den Fahrradhelm weiterhin völlig selbstverständlich zu nutzen. Nun stehen wir aber wieder am gleichen Punkt wie damals. Wir reden darüber, dass der richtige Schutz beim Fahrradfahren gerade für unsere Kinder unerlässlich ist, aber haben wir nicht auch die Pflicht zu einer Vorbildfunktion?

Fahrradhelme für Kinder und Erwachsene

Wir möchten hier gar nicht zu sehr belehren. Noch gibt es keine Pflicht einen Fahrradhelm zu tragen. Und ob dies überhaupt jemals zur Pflicht wird, steht wohl auch noch in den Sternen. Wir möchten mit diesem Bericht nur zum Nachdenken anregen. Warum sind uns Fahrradhelme für Kinder so wichtig und tragen aber selber keinen Fahrradhelm? Meinen Sie wirklich, dass die Kinder so viel unsicherer auf der Straße unterwegs sind, als wir Erwachsenen? Können wir nicht genauso schnell von einem Autofahrer übersehen werden. Und ist es die Eitelkeit wert, dass wir uns einem so großen Risiko aussetzen. Wir sagen Einstimmig nein. Und ganz ehrlich, wer wird denn schon schief angeschaut, nur weil er einen Helm beim Fahrradfahren trägt? Es ist doch wirklich nur der innere Schweinehund, der uns davon abhält. Und der richtige Schutz beim Fahrradfahren geht uns alle an. Nicht nur unsere Kinder. Wenn wir das einmal verinnerlicht haben, dann werden auch unsere Kinder liebend gern einen durchaus tollen und stylischen Helm tragen wollen und sich nicht mehr dagegen wehren. Ein Helm sollte zum Standard einer jeden Fahrradausrüstung werden.

Uvex Fahrradhelm City V

Price:

4.0 von 5 Sternen (53 customer reviews)

0 used & new available from

Fahrradhelm schützt
Fahrradhelm schützt

Wie findet man einen guten Fahrradhelm?

Was Größe und Belüftung eines Fahrradhelms anbelangt, kann man sich beim Kauf leicht selbst behelfen. Weitaus schwieriger wird es jedoch, die Qualität und die damit einhergehende Sicherheit eines Helms zu beurteilen. Im Grunde kann man selbst dazu kaum eine Erkenntnis gewinnen und ist auf Testergebnisse aus Studien und Untersuchungen angewiesen. Regelmäßig nimmt beispielsweise der ADAC Fahrradhelme in Testversuchen unter die Lupe, so das Ergebnisse aus einem solchen Fahrradhelmtest bei der Kaufentscheidung zu Rate gezogen werden können. Für die Fahrradsaison 2013/2014 wurden Helme der Marken:

  • Uvex
  • Abus
  • Bell
  • Casco
  • Alpina

mit dem Ergebnis „gut“ eingestuft. Welche Modelle vom ADAC bewertet wurden, können Sie hier nachsehen. Die Preisspanne der jeweiligen Kopfbedeckungen reicht von 40 bis 79 Euro und zeigt, dass besonders günstige Helme nicht vertreten sind, es jedoch auch nicht die teuersten Modelle sein müssen. Ähnlich verhält es sich auch bei Kinderfahrradhelmen. Im ADAC Fahrradhelmtest haben Modelle von Lima und KED die Nase vor und liegen ebenfalls im mittleren Preisspektrum. Der Test zeigt wieder einmal mehr, dass man bei der Fahrradausrüstung nicht am falschen Ende sparen sollte.

Lesen Sie auch diese Artikel:

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

One Comment - Write a Comment

Post Comment